Samstag, 27. Juli 2013

Höhenweg Grächen - Saas-Fee

Um 10 Uhr starteten wir die lange Wanderung auf der Hannigalp ob Grächen. Die Wanderung nach Saas-Fee ist mit 6 Std. 30 Minuten angeschrieben. Wir brauchten dafür schlussendlich 6 lange Stunden.

Diese Höhenwanderung ist eine der schönsten Wanderungen, die ich jemals unter die Füsse genommen habe. Sie sollte wirklich nur von trainierten, erfahrenen, trittsicheren und schwindelfreien Wanderern begangen werden. Es wird empfohlen, genügend Flüssigkeit mitzunehmen, unterwegs hat es kein Restaurant zum Einkehren.

Die Wanderung ist sehr abwechslungsreich, ein stetes Auf und Ab. Sie bietet tolle Ausblicke auf die Berner und Walliser Alpen und ins Saastal. Sogar den Aletschgletscher kann man bei guter Fernsicht sehen. 

Auf den ganzen 16 Kilometern waren die blühenden Alpenrosen eine treue Begleitung. 

Strecke: Hannigalp (Grächen) 2122 m - Chleini Furgge 2272 m - Grossi Furgge 2025 m - Rote Biel 2288 m- Färich 2043 m- Bockwang 2259 - Schwarzbergweid 2172 m -Senggboden - Bärefalle - Saas-Fee 1803 m
Höhenunterschied: 650 m aufwärts, 970 m abwärts
Distanz: 16 km
Zeit: 6 Stunden
Infos: Link

Start auf der Hannigalp (Grächen)

Bietschhorn, Stockhorn, Baltschiedertal. Unten Visp

Schöner, anstrengender Höhenweg

Blick über Gspon und Gebidum zum Grossen Aletschgletscher

Über dem Saastal

Balfrin



Saas Grund, Saas Almagell und Saas-Fee

Interessant: Der Weg führt unter dem Bach durch

Weismiesgruppe, Hohsass und Chrizbode

Endlich in Saas-Fee! Mischabelgruppe mit Dom

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen