Freitag, 2. September 2016

Genusswandern in Zermatt

Jetzt neigen sich die 2-wöchigen Ferien schon dem Ende zu. Zeit, nochmals eine Wanderung zu unternehmen. Da ich immer noch Kniebeschwerden habe, soll es heute nur eine gemütliche Bergwanderung ohne grossen Höhenunterschiede geben. 

Wir fuhren nach Zermatt. Mit der unterirdischen Standseilbahn ging's auf die Sunnegga, wo wir den Startkaffe tranken. Danach gondelten wir auf den Blauherd, wo uns eine Baustelle empfing. Nach gemütlichen 15 Wanderminuten befanden wir uns am Stelisee. Wir staunten nicht schlecht, als wir auf diesem Weg auf 2500 m ü. M. von einem Kipplastwagen überholt wurden!

Was für ein Kontrast zu letzter Woche im intakten Bergün, wo wir noch Natur pur fanden. Die Bergwelt von Zermatt hingegen ist total verschandelt: Skipisten, planierte Hänge, Baustrassen und Baustellen, Masten, Bikepisten usw. Trotz all dem gefällt es uns in Zermatt, aber wäre all dies nicht, wäre es noch viel, viel schöner. Man kann trotz all dem doch noch eine gewisse Idylle finden, wenn man zum richtigen Ort hinblickt und das störende ausblenden kann.

Die Aussicht vom Stelisee ist jedenfalls traumhaft schön. Auch der Weg zum Grindjesee wusste zu gefallen. Am Grindjesse war es lauschig schön. Dort machten wir eine längere Pause. Dann sahen wir den Lastwagen wieder... Auf zuerst breitem Weg gingen wir zum Grüensee weiter. Beim dortigen Restaurant wollten wir einkehren, doch es ist zu wegen geschlossen. 

Wir machten uns auf den Weiterweg zur Riffelalp. Hier erwischten wir im Gegensatz zu vor 2 Jahren nun den richtigen, schöneren Weg, der ein wenig oberhalb des Normalweges verläuft. Ein wirklich schöner Weg. Auf der Riffelalp erwartete uns wieder eine Baustelle und das Riffelalp Ressort ist geschlossen. Wenigstens hatte noch die Alphitta offen. Nach einer Erfrischung wanderten wir noch zur Bahnstation Riffelalp und fuhren mit der Gornergratbahn nach Zermatt hinab.


Strecke: Blauherd 2571 m - Stellisee 2537 m - Grindjesee 2334 m - Grüensee 2300 m - Riffelalp 2222 m - Station Riffelalp 2211 m
Zeit: 2 Stunden und 30 Minuten

Startkaffee auf der Sunnegga 2288 m

Aus der Gondelbahn: Leisee

Stellisee

Grindjesee 2334 m 

Matterhorn, Findeln

Mosjesee

Grindjesee 2334 m

Grindjesee

Rothorn


Grüensee 2300 m 

Findeln

Lauschiger Weg Richtung Riffelalp

Gornergratbahn


Bietschhorn, Mattertal

Riffelalp 2222 m



Kommentare:

  1. In dieser Gegend ist mir auch schon mal so ein LKW begegnet, ich habe gestaunt wie du! Und auch die vielen Verbauungen und neuen Baustellen sind leider eine Tatsache. Schade!
    Trotzdem, auch wir werden wieder mal diese Gegend besuchen, die Bilder zeigen halt trotz allem eine ganz tolle Landschaft.
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiss noch, als du mir das mit dem LKW erzählt hast, tönte für mich damals unglaublich - und nun wurde ich selber Zeuge davon... Ich hab ja mal einen Bericht verfasst mit "Zermatt, eine Hassliebe". So ist es noch immer.
      Gruss

      Löschen